Logistiklösung für medizinische Produkte

Für einen namhaften Kunden in Österreich der auf die Sterilisation von Produkten spezialisiert ist, wurde die gesamte Fördertechnik, Palettierung und Depalettierung sowie Fördertechnik im Sterilisationsbereich  realisiert.

Aufgabenstellung

Die Herausforderung bestand darin kundeneigene Kartonagen von Paletten auf Tablare umzupalettieren und diese einer Behandlungsstrecke zuzuführen. Anschließend werden die fertigen Kartonagen wieder auf die kundeneigenen Paletten palettiert und am Warenausgang für die LKW Verladung bereitgestellt.

Realisierung

Die Übernahme am Wareneingang erfolgt mit bodenebener Palettenfördertechnik (Bauhöhe 80mm) für Euro und Industriepaletten. Die mit Kartonagen beladenen Paletten werden anschließend direkt zum vollautomatischen Portal-Depalettierer gefördert. Die Depalettierung erfolgt über ein Doppelportal um abwechselnd eine Zwischenlage aus Karton und eine ganze Palettenlage aus Kartonagen mittels Vakuumsauger zu depalettieren.

Aufgrund der verwendeten Vielfalt an unterschiedlichen Kartonagen und der speziellen Anforderung im Bestrahlungsbereich können diese nicht auf einer „Standard“ Fördertechnik gefördert werden. Die Kartonagen werden daher in eigens von Schwingshandl entwickelt und gefertigte Systemtablare abgelegt und auf Zahnriemenförderer und Staurollenförderer gefördert. Die Tablare wurden als „Wendetablare“ entworfen und können sowohl komplette Palettenlagen von Europaletten oder Industriepaletten aufnehmen. Hierfür wurde eine vollautomatische Tablar-Wendestation vor der Depalettiereinheit integriert um zwischen Euro und Industriepaletten Format wechseln zu können.

Leere Systemtablare werden in zwei Paternoster zwischengelagert und bieten Pufferplatz für 100 Tablare. Die leeren Paletten werden gestapelt und vor der Palettierung auf einer Pufferstrecke zwischengepuffert.

Die mit Kartonagen beladenen Systemtablare werden über eine Staurollenförderstrecke der Bestrahlung zugeführt. Bei Bedarf einer zweifachen Behandlung können die Kartonagen in einer Wendestation um 180° gedreht, auf einem neuen Tablar „auf den Kopf gestellt“ und nochmals der Behandlung zugeführt werden.

Nach der fertig abgeschlossenen Behandlung werden die Kartonagen wieder über das Doppelportal auf die jeweilige Kundenpalette palettiert und am Warenausgang über bodenebener Palettenfördertechnik (Bauhöhe 80mm) bereitgestellt.

Mehr Systemlösungen

Förderanlage für Sportwagenproduzent

Zubehörspezialist Elektrobranche

Kontaktformular

Kontaktieren Sie uns